HOVAWARTE   

VON DER

Unser A-Wurf (Leistungszucht) ist am 6. Mai 2018 gelandet! Mehr Infos unter Zucht / Würfe –> A-Wurf

10. Juni 2018

Die Zeit mit unserem A-Wurf vergeht wie im Flug!
Was in den letzten Wochen alles passiert ist:
Zwischen dem 10. und 13. Tag öffneten sich die Augen, danach wurde es täglich lebendiger in der Wurfkiste und auch was das Hören anging, wurden sie immer aufmerksamer.
Mit 3 Wochen war die Wurfkiste dann endgültig zu langweilig und nicht mehr ausbruchssicher. Es erfolgte der Umzug ins größere Innengehege und ein paar Tage später wurden die ersten Schritte im Garten gemacht. Seitdem sind die Drei tagsüber mehrere Stunden draußen und haben dort auch schon ihren ersten Regen erlebt.
Am Tag des Umzugs gab es auch zum ersten Mal Welpenmilch von uns. Das Schlecken will gelernt sein und so übten sie Tag für Tag bis (fast) nichts mehr daneben ging.
Daraufhin wurde das erste Hackbeef probiert und kurz darauf gab es dann auch eingeweichtes
Welpenfutter.
Anfang Juni stand die Zwischenabnahme auf dem Programm, die alle Welpen gut meisterten.
Anoki wird wegen seiner kurzen Rute einen Zuchtausschluss bekommen. Ansonsten gab es nichts zu beanstanden und unsere Wonneproppen wurden für ihren kräftige Körperbau  und ihre Agilität gelobt.
Außerdem wurden schon eine Menge Welpenbesucher zwischen einem und 87 Jahren von Anuk, Anoki und Ahyoka empfangen. Da ist die Freude immer groß, denn es wird dann ordentlich gespielt und von einigen wie z.B. vom Papa gab's sogar noch Geschenke dazu.
Alle haben inzwischen nette Familien gefunden, die sie auch schon persönlich kennenlernen konnten.
Noch ist aber ein bisschen Zeit bis es heißt Abschied zu nehmen, wenn auch schon über die Hälfte der Zeit rum ist!

13. Mai 2018

Die erste Woche ist geschafft!
Unsere kleine Bande ist fit wie ein Turnschuh und die Geburtsgewichte haben sich verdoppelt.
Auch die Erstabnahme haben alle samt Mama ganz gelassen hinter sich gebracht. Onawa war sozusagen die Ruhe in Person .. äh Hund und hat alles ganz gechillt von der Wurfkiste aus beobachtet.
Wir freuen uns auf die nächste Woche und sind gespannt, wann die ersten Hundeäuglein uns entgegen
blinzeln!

6. Mai 2018

Unser A-Wurf hat die Route 66 besetzt! :-):-):-)

Getreu unserem Motto "Alle guten Dinge sind drei" purzeln nun drei kleine Hovis in allen drei Farbschlägen durch unsere Wurfkiste.
Wir freuen uns über unser buntes Trio und sind ganz stolz auf Onawa, dass sie in ihrer Mama-Rolle voll und ganz aufgeht.

30. April 2018

Der Countdown läuft!

Die Wurfkiste steht seit letzter Woche und Onawa hat schon mal Probe gelegen.
Ihr geht es gut und die Kleinen zappeln kräftig in ihrem Bauch.
Mittlerweile hat sie einiges mit sich rumzuschleppen und dementsprechend fallen die Spaziergänge etwas gemächlicher aus. Trotzdem lässt sie es sich nicht nehmen, noch täglich ihre Runden mit uns zu drehen.

Wir sind gespannt, was uns die Woche bringt und können es kaum noch abwarten!

31. März 2018

Onawa hat uns passend zu Ostern ein Nest voller Ostereier im Ultraschall präsentiert.
Wir freuen uns riesig, dass sie trägt und zählen nun die Tage bis die Route 66 von vielen kleinen Hovis
besetzt wird!

5. März 2018

Das Daumendrücken hat sich gelohnt!!! :-):-):-)

Onawa ist bereits Ende Februar läufig geworden und wir waren am Wochenende bei
Boomer vom Kesseltal zum Decken.
Wir sind immer noch etwas sprachlos, denn nach einem kurzen Begrüßungsschmatzer für Onawa kam
Boomer direkt zur Sache und alles war innerhalb von einer Viertelstunde erledigt. Auch das Nachdecken funktionierte problemlos.
Nun hoffen wir natürlich auf eine volle Wurfkiste Anfang Mai!

Ein großes Dankeschön geht an Sabine und Andreas Steiner für den herzlichen Empfang und eure
Souveränität (denn im Gegensatz zu euch waren wir alles andere als ruhig) und an Melanie Blum mit Antek für eure Bereitschaft als Ersatz!

Februar 2018

Alle guten Dinge sind drei!

Darauf hoffen wir und haben uns entschieden noch einen dritten und letzten Deckversuch zu starten.
Zwei Traummänner haben wir für Onawa ausgewählt (und hoffen, sie sieht es genauso :-D):
Boomer vom Kesseltal
und als Ersatz, falls Boomer verhindert sein sollte, Antek vom Eibenbogen.

Neue Liebe, neues Glück! Alle Daumen sind gedrückt!

14. Mai 2017

Leider haben wir schlechte Nachrichten: Onawa konnte nicht erfolgreich gedeckt werden.
Daher werden wir diesen Sommer leider keinen Wurf großziehen.

Die Tage in Holland waren alles andere als Urlaub für uns – es drehte sich alles nur um die zwei Verliebten. Und das waren sie wirklich! Andor und Onawa flirteten bis zum Umfallen und waren total süß miteinander. Es war mehr als schön ihnen mitzuzuschauen. So waren wir auch alle positiv gestimmt und froher Laune.

Onawa bot sich oft an und ließ ihn aufreiten, aber als sich abzeichnete, dass es am Abend vor der Heimreise immer noch nicht zum vollendeten Deckakt gekommen war, bahnte sich schon langsam eine leichte Verzweiflung an.

Um nicht direkt aufzugeben und zu überprüfen, wo wir uns zeitlich in Onawas Hitze befinden, fuhren wir, zu Hause angekommen, noch einmal zum Tierarzt für einen weiteren Progesteron-Test. Das Ergebnis machte uns neue Hoffnung, da wir noch mitten drin waren.

So starteten wir am nächsten Tag erneut zu Andor nach Kaiserslautern. Doch leider blieben auch da alle vielversprechenden Versuche, die anfangs so gut aussahen, ohne Erfolg, sodass weder die
Deckrüdenbesitzer (Doris und Ralf) noch wir einen weiteren Rat wussten.

Schlussendlich war die Enttäuschung groß, die Tränen konnten auf beiden Seiten nicht mehr zurückgehalten werden und wir machten uns erschöpft und verzweifelt auf den Heimweg.

 

Warum Onawa den letzten Schritt immer verhindert hat, obwohl Andor sich die größte Mühe gab und auch wir sehr einfallsreich waren und alles Mögliche ausprobiert haben, weiß wenn überhaupt nur sie selbst.

Wir haben aber für uns beschlossen, dass sie ihren Teil selbst dazu beitragen muss und wir sie nicht zum Deckakt zwingen werden.

Dennoch werden wir alle noch eine Weile daran zu knabbern haben, dass unser Welpensommer, auf den wir uns so sehr gefreut hatten, dieses Jahr ausfällt. Ob wir nächstes Jahr noch einen dritten Anlauf starten, können wir momentan nicht sagen. Wir müssen die vergangenen Tage erst mal sacken lassen. Es kostet eben doch einiges an Energie und Einsatz einen Wurf zu planen und alles vorzubereiten. Umso größer ist dann die Enttäuschung, wenn es nicht klappt.

 

Herzlich bedanken möchten wir uns bei unseren Zuchtwarten, insbesondere bei Britta Kalmus für die
schnelle Organisation und alle Tipps, bei Familie Steiner und Familie Glöggler, die für uns mit ihren
Deckrüden Boomer vom Kesseltal und Brax vom Tüfelsland als Ersatzrüden in ständiger Bereitschaft standen, bei unserer Züchterin Lis, die immer ein offenes Ohr für uns hat und last but not least natürlich bei Doris und Ralf mit Andor und Gina – ihr seid einfach die Besten! Das einzig Positive an der Sache ist, dass wir euch kennenlernen durften und sich eine so tolle Freundschaft zwischen uns entwickelt hat!

5. Mai 2017

Onawa ist läufig. Andor ist im Urlaub. War ja klar ...

Daher gibt es für uns einen kleinen Zwangsurlaub in Holland und eine hoffentlich romantische Hochzeit am Meer. Wir werden in den nächsten Tagen zum Decken aufbrechen und Andor vom Jagdhausweiher einen Besuch abstatten!

Juli 2016

Alles ging schneller als gedacht: Onawa ist eher läufig geworden und wir wühlten das Leben der Zuchtwarte mit unserer anfänglichen Panik, alles nun schnell noch organisiert zu bekommen, auf. Sie legten sich aber mächtig für uns ins Zeug (vielen, vielen Dank dafür!) und wir machten uns auf den Weg zu unserem
Deckrüden Bero vom Düringer Moor. Leider klappte es aus unerklärlichen Gründen mit ihm und Onawa nicht, obwohl es anfänglich sehr gut aussah.
Am nächsten Tag fuhren wir deshalb weiter zu unserem Ersatzrüden Andor vom Jagdhausweiher. Hier zeigte uns Onawa dann aber die kalte Schulter und war trotz Andors Bemühungen nicht mehr deckbereit.
So ereilte uns erstmal eine Bruchlandung, was das Abenteuer Zucht angeht. Aber so schnell geben wir nicht auf – bei der nächsten Hitze nehmen wir einen neuen Anlauf!

Zwinger "von der ROUTE SIXTY-SIX"
Züchterin: Jil Rück, Obergasse 66, 35516 Münzenberg
Telefon: 06033 68912, E-Mail: hovawart@von-der-route-sixty-six.de